Retten | Löschen | Bergen | Schützen  - Notruf für Feuerwehr und Rettungsdienst: 112

Notruf richtig absetzen

 

 

Einen Notruf optimal absetzen ist nicht schwierig. Bewahren Sie möglichst Ruhe, wenn Sie einen Notruf absetzen müssen und verschaffen Sie sich immer vorerst einen Überblick, um der Rettungsleitstelle möglichst genaue Informationen zu geben. Folgen sie bei einem Notruf den sogenannten fünf W-Fragen:

 

 

 

 

Was ist passiert?

Umschreiben Sie in kurzen Stichworten was passiert ist, z.B. Verkehrsunfall, Feuer, medizinischer Notfall, bewusstlose Person, Sturz von einer Leiter, Explosion etc. ...

Schildern Sie, was Sie selbst sehen! Je genauer Sie die Lage schildern, desto einfacher kann der Disponent in der Leitstelle die erforderlichen Einsatzkräfte auswählen. Fassen Sie sich jedoch so kurz wie möglich.

 

Wo ist es passiert?

Ort, Straße, Hausnummer und nähere Angaben. Sie sind am Unfallort fremd? Fragen sie Passanten und bitten Sie um Hilfe bei der Ortsbestimmung.

Wichtig: Je genauer die Ortsangabe, desto weniger Zeit benötigen die Einsatzkräfte mit dem Suchen.

Als Mobiltelefonbesitzer müssen Sie besonders genaue Angaben machen, da Sie mit Ihrem Telefon nicht so einfach geortet werden können. Bei Festnetzanschlüssen wird Ihre Adresse normalerweise auf dem Bildschirm des Disponenten angezeigt.

 

Wieviele Verletzte oder Erkrankte?

Teilen Sie dem Disponenten möglichst genau die Anzahl der verletzten und erkrankten Personen mit, bei größeren Unfällen reicht eine wohl überlegte Schätzung aus.

Bitte über- oder untertreiben Sie nicht!

 

Welche Artvon Verletzung/Erkrankung?

Bitte nennen Sie auch die Art der Verletzung oder Erkrankung, damit evtl. weitere geeignete Einsatzmittel gleich mit alarmiert werden können.

 

Warten auf Rückfragen.

Vielleicht haben Sie noch etwas Wichtiges vergessen. Kein Problem, der Disponent wird Sie danach fragen.

-Bitte legen Sie nicht auf, die Leitstelle wird das Gespräch beenden.-

Bitte halten Sie Ihren Anschluss nach dem Notruf frei, möglicherweise werden Sie für weitere Rückfragen von der Leitstelle zurückgerufen.

 

 

Die Notrufnummern für Feuerwehr (112) und Polizei (110) sind kostenlos.

Das heißt, man kann selbst in einer Telefonzelle ohne Münzen einen Notruf absetzen. Genauso können Sie mit einem Handy, bei dem ihnen der Pincode unbekannt ist, einen Notruf absetzen.

Die Notrufnummern können sie Europaweit benutzen, Sie kommen immer bei der Rettungsleitstelle des örtlichen Zuständigkeitsbereich an.

Nachdem Sie den Notruf erfolgreich abgesetzt haben ist es wichtig, dass Sie Erste-Hilfe-Maßnahmen vornehmen. Ist die Unfallstelle nicht abgesichert, hat dies jedoch Vorrang, denn der Eigenschutz geht immer vor.

 

 

Social Media

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Instagram und bleiben Sie auch unterwegs immer auf dem Laufenden! Wir freuen uns über jeden Like. 

Besucher
002818
Heute:  3 Diese Woche:  3 Total:  2.818
Kontakt
Freiwillige Feuerwehr Ecknach
Pfarrer-Steinacker-Str. 23
86551 Aichach
info@feuerwehr-ecknach.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.