Retten | Löschen | Bergen | Schützen  - Notruf für Feuerwehr und Rettungsdienst: 112

Klaus Naß rettet Feuerwehr Ecknach

Einen neuen Vorsitzenden hat die Freiwillige Feuerwehr Ecknach. Zum Nachfolger für Hans Burgmair, der nicht mehr antrat, wählten die 48 bei der Generalversammlung anwesenden Mitglieder Klaus Naß.

Einen Nachfolger zu finden, war gar nicht so einfach. Burgmair berichtete, dass der Verein kurz vor der Auflösung gestanden sei, weil sich lange Zeit kein Kandidat für den Vorsitz gefunden habe. Nun betonte der scheidende Vereinschef: „Dennoch versichere ich dem neuen Vorstand meine Unterstützung.“

So sieht das neue Gremium nach der Wahl unter der Regie von Peter Meitinger, Christian Happacher und Michael Schlickenrieder aus: Als Vorsitzender wurde Klaus Naß gewählt, als Stellvertreter Hans Failer. Zum Schriftführer wurde Michael Pfundmeir und zum Stellvertreter Josef Wanner gewählt. Als Schatzmeisterin wurde Katharina Marquart im Amt bestätigt, ihr Stellvertreter ist nun Georg Bals. Als Jugendwart wählten die Anwesenden Christian Mangold.

Derzeit hat die Wehr 248 Mitglieder, davon 51 Ehrenmitglieder und 40 Aktive, darunter eine Frau. Schriftführer Anton Asam ging auf die Themen der Vorstandssitzungen ein, darunter die Planungen für neue Spinde im Feuerwehrhaus und die 140-Jahr-Feier der Wehr.

Finanziell musste der Verein im vergangenen Jahr einen Verlust hinnehmen, so Schatzmeisterin Katharina Marquart. Hohe Ausgaben für Instandhaltungen, die Restaurierung der Vereinsfahne und Neuanschaffungen führten dazu. Zudem stand auf der Ausgabenseite auch der Umbau des Feuerwehrhauses.

Kommandant Michael Gallo informierte, dass man den Digitalfunk bereits seit 14 Monaten benutze. Bis auf kleinere Anfangsschwierigkeiten laufe das perfekt, so Gallo. Insgesamt wurde die Wehr zu 21 Einsätzen gerufen, darunter acht Fehlalarme, neun technische Hilfeleistungen und vier Verkehrssicherungen. „Ein Problem sind für mich vor allem die Fehlalarmierungen, vor allem nachts um zwei empfinde ich das als relativ spaßfrei“, erklärte Gallo. Er betonte aber, dass er dennoch lieber zu einem Fehlalarm als zu einem echten Brand fahre. Positiv stimmte Gallo die Übungsbeteiligung in jüngster Vergangenheit, auch wenn er sich etwas mehr Teilnahme aller Aktiven wünsche, nicht nur immer der gleichen Personen, so Gallo, der sich insgesamt aber stolz auf seine Mannschaft zeigte.

Laut Jugendwart Kilian Failer hat die Wehr acht Jugendfeuerwehrler, davon sechs Jungen und zwei Mädchen. Neben monatlichen Übungen gab es einen Kartenspielabend.

Ein weiteres Thema der Versammlung waren verschiedene notwendige Satzungsänderungen. Die letzten stammten von 1985. Die Mitglieder stimmten allen Änderungen zu. So wurde die Wahlperiode des Vorstands von sechs auf drei Jahre verkürzt. Außerdem wurde das Eintrittsalter von 14 auf zwölf Jahre gesenkt.

Der Feuerwehrreferent der Stadt Aichach, Peter Meitinger, honorierte die vielen Stunden, die die Feuerwehrler zum Wohle aller opferten. Meitinger erwähnte außerdem die neuen Schutzanzüge, die die Wehren aus Ecknach, Oberbernbach und Gallenbach bekommen werden. Außerdem erhält das Feuerwehrhaus in Ecknach ein neues Sektionaltor. Kreisbrandinspektor Christian Happach zeigte sich begeistert über die Jugendarbeit.

(Quelle: Aichacher Nachrichten)

 

Folgende Ehrungen wurden von Kommandant Michael Gallo und seinem Stellvertreter Andreas Wanner vollzogen: Für 30 Jahre aktiven Dienst Martin Failer, für 35 Jahre aktiven Dienst Robert Dick und Georg Bals.

Vorstandschaft FFW Ecknach 2017

Sie führen die Ecknacher Feuerwehr: (von links) Kommandant Michael Gallo, Michael Pfundmeir,
Andreas Wanner, Peter Haas (vorne), Christian Mangold (hinten), Hans Failer, Georg Bals,
Vorsitzender Klaus Naß und Katharina Marquart. Auf dem Bild fehlt Josef Wanner.
 

Social Media

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Instagram und bleiben Sie auch unterwegs immer auf dem Laufenden! Wir freuen uns über jeden Like. 

Besucher
002216
Heute:  4 Diese Woche:  9 Total:  2.216
Kontakt
Freiwillige Feuerwehr Ecknach
Pfarrer-Steinacker-Str. 23
86551 Aichach
info@feuerwehr-ecknach.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.